Beiträge

BMW Group Werk LA wird neues LINK-Mitglied

Tolle Neuigkeiten gibt es aus dem LINK zu berichten: Im Beisein von Oberbürgermeister Alexander Putz, Landrat Peter Dreier und Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel wurde vergangene Woche im BMW Group Leichtbauzentrum der Beitritt des BMW Group Werks Landshut zu unserem Verein, dem LINK e.V., offiziell besiegelt. Der Innovationsstandort wird sich über die reine Mitgliedschaft hinaus sowohl finanziell als auch mit fachlichem Know-how in die Partnerschaft einbringen.

BMW als starker Partner

Bei unserem Ziel, Unternehmergeist und Gründungskultur in der Region Landshut zu fördern, werden wir nun fortan vom BMW Group Werk Landshut aktiv unterstützt. Beim Ortstermin sagte Standortleiter Dr. Peter Fallböhmer: „Innovation braucht starke Partner. Als Technologieführer in Sachen Leichtbau steht unser Werk in besonderer Weise für Kreativität und Pioniergeist. Um die Chancen der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung zu nutzen, wollen wir uns noch stärker für Start-up-Unternehmen und Gründer öffnen. Das Leichtbauzentrum als zentrale Ideenschmiede unserer Komponentenfertigung bietet dafür beste Voraussetzungen.“

BMW sei ein “Zugewinn für den Wirtschafts- und Technologiestandort Niederbayern”

Hochschulpräsident und 1. Vorsitzender des LINK e.V., Prof. Dr. Karl Stoffel, zeigte sich hocherfreut über den Beitritt des neuen Vereinsmitglieds: „Wir sind sehr stolz, mit dem BMW Group Werk Landshut unser Netzwerk weiter ausbauen zu können und freuen uns über so viel Engagement für Unternehmergeist und Gründungskultur in der Region“. Auch OB Alexander Putz und Landrat Peter Dreier sprachen von einem großen Zugewinn für den Wirtschafts- und Technologiestandort Niederbayern.

 

 

BILD: von links:
OB Alexander Putz
Landrat Peter Dreier
Dr. Peter Fallböhmer, Standortleiter BMW Group Werk LA
Prof. Dr. Karl Stoffel, Präsident Hochschule LA
Philipp Landerer, Netzwerkmanager LINK e.V.
Willibald Löw, Betriebsratsvorsitzender des BMW Group Werks LA

Foto: ©️Harry Zdera